Schwerer Verkehrsunfall auf der A 92 Fahrtrichtung München

Am Dienstag gegen 22:20 Uhr ereignete sich auf der A 92 in Fahrtrichtung München etwa einen Kilometer nach der Anschlussstelle Erding ein Verkehrsunfall mit vier  beteiligten Fahrzeugen. Eines der beteiligten Fahrzeuge hatte sich überschlagen, wobei eine Person leicht verletzt wurde. Aufgrund dieser Unfallsituation mussten  alle Fahrspuren in Fahrtrichtung München zur Bergung der Fahrzeuge gesperrt werden.

Dadurch bedingt bildete sich ein Rückstau, der sich bis zur Anschlussstelle  Erding aufbaute. Gegen 23:10 Uhr fuhr dort ein 49-jähriger türkischer Lkw-Fahrer  offensichtlich ungebremst in das Stauende. Der Sattelzug prallte zunächst gegen einen auf der rechten Fahrspur wartenden Pkw Landrover. Dieser wurde dadurch auf  einen davor wartenden Sattelzug eines 36-jährigen Polen geschoben. Dessen  Sattelzug wiederum wurde durch den Aufprall noch auf einen weiteren, davor  stehenden Lkw mit Anhänger eines 53-Jährigen aus Dingolfing  geschoben.

Die beiden Sattelzüge und der dazwischen eingeklemmte Pkw gerieten kurz nach dem Aufprall in Brand und brannten vollständig aus. Die Fahrerin des völlig zerstörten Pkw verstarb noch an der Unfallstelle. Die Feuerwehr Langenpreising war mit vier Fahrzeugen rund 3 Stunden im Einsatz. Des weiteren waren die Feuerwehren Eitting, Erding und Moosburg, sowie das THW Freising und die Autobahnmeisterei im Einsatz

zurück zu den Einsätzen

[Home] [Aktive Wehr] [Verein] [Einsätze] [Atemschutz] [First Responder] [Höhensicherung] [Fahrzeuge] [Notruf] [Kontakt] [Impressum]